Events

Motorsport wie damals

Motorsport wie damals

Der RED BULL RING öffnet am 1. Oktober 2011 seine Boxengasse für die röhrenden Motoren des Klassik-Motorsports. Anmeldungen kann man sich für ein Nenngeld von € 385!!!


Der Club „Ventilspiel“ ist ein Zusammenschluss von einigen Epochen – verschleppenden Optimisten, die sich dem Kulturgut des heimischen Benzinlebens verschrieben haben.
Der Motorsport wie damals“ oder wie wir ihn in Erinnerung haben soll mit allen Freuden und Freunden wieder aufleben.
Mit der glücklichen Fügung, dass ein Getränkehersteller mit der schnellsten Dose der Welt auch Formel 1 Weltmeister wurde und nebenbei den Österreich Ring wieder eröffnet hat, wollen wir als Denkanstoss mit Handlungsbedarf sehen.

Wir rufen alle Begeisterten mit Ihren Autos bis Bj.1975 auf, am 1.10.2011 am Red Bull Ring unkompliziert Gas zu geben.

Es gibt 3 Gruppierungen:
1) Formel Fahrzeuge
2) Fahrzeuge ohne Strassenzulassung
3) Fahrzeuge mit Strassenzulassung

1000km ist eine Veranstaltung von Fahrern für Fahrer ohne Lizenz, Wagenpass, Zeitzwang und natürlich kein Rennstress. Ein unkompliziert schnelles, sicheres Fahren mit dem Prinzip der Gleichmäßigkeitswertung ist das Programm am 1.10.2011

Achtung: Der Motorsport wie damals war ohne Lärmbeschränkung und bei uns gibt´s die auch nicht. Also den Schalldämpfer schonender Weise zu hause lassen!!!!!

3 Fahrzeugklassen – 2 Stunden Fahrzeit min.für jede Fahrzeugklasse
Siegerehrung der Klassensieger Platz 1-3
Im Nenngeld sind 10€ Spende für Wings for Life enthalten.

Jeder Teilnehmer bekommt:
Ein Plakat „1000km“ und eine DVD „Die Legenden von Aspern“.
Nenngeld: 385€
+43 (0)699 133 27 138
+43 (0)664 10 298 10
Bei Ventilspiel – 1000km – können Sie mit Ihrem historischen Fahrzeug auf einer echten Rennstrecke, mit echtem Rennfeeling, ohne große Auflagen mitfahren!

Vorgeschriebene Sicherheitsausrüstung:
Helm
Zugelassene Sicherheitsgurte, mit Ausnahme von Fahrzeugen, bei deren Erstzulassung diese Vorschrift noch nicht gültig war (wobei auch hier Gurte empfohlen werden).
Die Fenster sind während der Läufe geschlossen zu haltenDie Scheinwerfer sind mit Race-Tape abzukleben.

Empfohlen, aber nicht vorgeschrieben sind:
Feuerlöscher,
Überrollkäfig
Rennoverall
Handschuhe

Teilnahme:
Alle Personen mit einem gültigen Führerschein.
Eine Fahrerlizenz ist nicht notwendig.

Nennung:
Das Nenngeld beträgt pro Fahrzeug Euro 385.-
Nennungen werden erst bearbeitet, wenn das Nenngeld eingegangen ist. Der Veranstalter behält sich vor, Nennungen ohne Angaben von Gründen zurück zu weisen. Die Einteilung der Fahrzeuge in die einzelnen Startgruppen obliegt allein dem Veranstalter.

Fahrer 2
Auf einem Fahrzeug darf auch ein zweiter Fahrer eingesetzt werden. Beide Fahrer teilen sich dabei die Fahrzeit. Das Nenngeld für einen zweiten Fahrer beträgt zusätzlich Euro 100.-. Beifahrer sind nicht zugelassen.
Das Nenngeld ist Reuegeld und wird nur bei einer Absage der Veranstaltung zurück bezahlt.

Haftungsverzicht:
Mit Abgabe einer Nennung erklären die Fahrer ausdrücklich den Verzicht auf Ansprüche, strafrechtlicher und zivilrechtlicher Natur, für Schäden jeder Art, die im Zusammenhang mit der Veranstaltung stehen, gegen:
– den Veranstalter, dessen Helfer und Helfershelfer, Behörden
– Alle Personen, die mit der Veranstaltung in Verbindung stehen
– Alle anderen Teilnehmer, und deren Helfer und Helfershelfer
– Fahrzeugeigentümer
– Ringbetreiber und dessen Mitarbeiter

Verhalten auf der Rennstrecke
Eine Fahrerbesprechung mit Anwesenheitspflicht aller Fahrer findet am Beginn jeder Veranstaltung statt. Jeder Teilnehmer wählt seine Geschwindigkeit so, dass er seine Runden sicher fahren kann und weder sich, noch andere Teilnehmer beim Fahren und Überholen gefährdet.

Comments are closed.