Featured

California Porsche 912 1969 / Part 1

California Porsche 912 1969 / Part 1

Verblichenes und aufgeplatzes Gelb in Reinkultur – ein 912

Nach langer Suche konnte ein nahezu rostfreier 912 E Baujahr 1969 gefunden werden. Die letzten 10 Jahre verbrachte er in einer Garage in Kalifornien und der Besitzer konnte zum Verkauf überredete werden. Sein zweites Fahrzeug ein ebenfalls rostfreies 911 F-Modell Coupe war er leider nicht bereit abzugeben.

 

Von der Grundidee her, sollte eigentlich der Porsche 911 der Nachfolger des legendären Porsche 356 werden, allerdings lief die Produktion des 356 erst 1965 aus. Bis dahin wurden auf Grund des großen Preisunterschiedes 356 und 911 parallel vermarktet. Der jetzige bereits bei Sammlern schon begehrte 912, ist noch für weniger finanzkräftige Porschefans ein Einstieg in den Classic – Sportwagenhimmel.

Der klassische 912 wurde im Gegensatz zu dem Vierzylindermotor aus dem Porsche 356 mit einem 66 kW (90 PS) starken Sechszylinder-Antrieb ausgeliefert – mit einem Hubraum von 1,6 Litern und in den Karosserieformen Coupé und Targa.

Im Modelljahr 1976 wurde ausschließlich auf dem US-amerikanischen Markt ein neuer Porsche 912 E als Einstiegsmodell angeboten. Als Antrieb diente eine Ableitung des Motors, der auch den 914 2.0 angetrieben hatte: ein luftgekühlter Vierzylinder-Boxermotor mit 2,0 Liter Hubraum. Im 912 E kam jedoch im Gegensatz zur D-Jetronic des 914 eine Bosch L-Jetronic Benzineinspritzung zum Einsatz. Diese war vorher im 914 be reits beim 1,8-Liter Motor für den US-Markt verwendet worden. Der Motor war im 912 E abgasentgiftet, mit 7,6:1 deutlich niedriger verdichtet als im 914, vertrug Normalbenzin und leistete 66 kW (90 PS) bei 4900/min, andere Quellen[1] sprechen sogar von nur 86 SAE-PS. Die Maschine war anders als im ursprünglichen 912 kein Porsche-Motor, sondern der auch als „Flachmotor“ bekannte Typ-4-Motor von Volkswagen. Ursprünglich (sicher mit Porsche-Entwicklungshilfe) für den VW Typ 4 (= 411/412) entwickelt, trieben andere Varianten dieses Triebwerks auch die VW Busse und Transporter (VW Typ 2) der zweiten (T2) und dritten (T3) Generation an, wo sie erst 1982 durch die sogenannten „Wasserboxer“ ersetzt wurden. (Quelle: Wikipedia)

Glendale California

2012 bei einer Classic Car Shopping Tour gefunden bei und gekauft von einem wirklichen Porsche Enthusiasten. Nach einer Probefahrt war es klar, dieser 912er muß es sein. Kein Rost, falscher Lack und lange in einer Garage verwaist. Also ab damit nach Österreich..

Restauration

Comments are closed.